Exkursions News‎ > ‎

Fossilienfunde aus der Urzeit

veröffentlicht um 28.03.2011, 09:41 von Rainer Meyer

Weser Kurier vom 23.9.2008

ACHIM. "Für alle war es ein unvergesslicher Tag", kommentiert Rainer Ditzfeld, Sprecher der Achimer Grundschulfördervereine, die Ferienspaßaktion in der Kalkgrube in Höver südlich von Hannover.

Bei schönstem Sommerwetter buddelten 40 Achimer Grundschulkinder und 10 Eltern in der über 100 Meter tiefen Grube nach versteinerten Überresten aus der Urzeit. Mit Hammer und Meißel bewaffnet fanden die jungen Schüler außergewöhnliche Fundstücke, die sie kurz zuvor noch in einer Museumsausstellung vor Ort bewundert hatten. Seeigel, Donnerkeile und Schwämme waren tolle Mitbringsel der Kinder. Es ist heute nur noch schwer vorstellbar, dass die Region um Hannover vor 80 Millionen Jahren von Muscheln und Haifischen bevölkert war. Obwohl der Boden im Laufe der Jahrmillionen immer trockener wurde, sind die Spuren der Meeresbewohner geblieben.

Nach drei Stunden "Schwerstarbeit" im Steinbruch wartete ein leckeres Buffet auf die jungen Fossilien-Sammler, das die mitgereisten Eltern organisiert hatten. Am späten Nachmittag kamen die Kinder erschöpft und zufrieden von einer spannenden und informativen Tour zurück. Die sechs Achimer Grundschulfördervereine und "Fossilien-Experte" Hans Fröhlich wollen auch im nächsten Jahr wieder eine Fahrt in die Kalkgrube anbieten.

Comments