Vermerk 27

Alle untersuchten Exemplare von Krinke sind abgerieben. Der Protoconch nicht bestimmbar erhalten. Spindelzähne 6, ein siebter meist nicht deutlich ausgeprägt. Anzahl der Windungen sind bei allen verglichenen Exemplaren gleich. Die Außenlippe verdickt, nur bei einer Art, artspezifisch verlängert. Das Maß H : B gibt an, um wie viel die Art höher als breiter ist.  Es wurden nur die Anzahl der Hauptspiralen der letzten Windung gezählt. Der Teleconch beginnt mit 4 oder 5 Spiralen. Mit einer Ausnahme (sublavata) sind alle Windungen konvex ausgebildet und durch eine vertiefte Naht getrennt. Es wird nur der Name der Unterart genannt (Ocenibrina sublavata grundensis = Ocenibrina grundensis). Strausz 1966 zählt die Art crassilabiata nicht zum Formenkreis O. sublavata, obwohl sie aufgrund der Skulptur hierzu gehören müsste.

Ocenibrina avitensis: H : B 2,5 bis 3, diese Art lässt sich leicht mit Hadriania coelata (Dujardin 1837) verwechseln, deren Kanal aber wesentlich länger ist. O. avitensis nimmt schon nach wenigen Windungen an Dickbauchigkeit zu und die Außenlippe trägt kräftige Zähne, die auf einem Wulst liegen.  Bei Hadriana coelata liegen die Zähner flacher auf der Lippe. Voorthuysen (1944) stellt Hadriania zur Gattung Ocenibrina und zur Art sublavata.

Ocenibrina crassilabiata: H : B 1,33, 19 auffallend breite Hauptspiralen, 12 gerundete Rippen pro Umgang, Außenlippe artenspezifisch verdickt und verlängert. Sehr kräftige Zahnleiste.

Ocenibrina grundensis: H : B 1,57, 20 Hauptspiralen, 10 gerundete Rippen von der Schulter ausgehend nach oben deutlich verflachend. Zwischen den Spiralen Anwachslinien sehr deutlich ausgebildet. Dadurch wirkt die Oberfläche artspezifisch schuppig.

Ocenibrina sublavata: H : B ca. 1,6 - 1,8, 11 oder 12 Hauptspiralen, 10 oder 11 Rippen pro Umgang. Die Art ähnelt der crassilabiata, aber bis zur Mitte der letzten Windung liegen die Umgänge fast in einer Seitenlinie, während die Umgänge von Crassilabiata deutlich konvex sind. Rippen breit gerundet oder schmaler und höher.

Comments