Publikationen‎ > ‎Mineralien‎ > ‎

2010-03 / Himalaja Salz / Halit

von Alfred Schäfer / März 2010 

Himalaja-Salz 
 
Das Steinsalz / Halit aus dem Himalaja-Gebirge stammt in Wirklichkeit aus der zweitgrößten Salzmine der Welt in Pakistan und hat nichts mit dem Himalaya oder Tibet zu tun. Das Salz wird in der zweitgrössten Salzmine der Welt abgebaut.

Lediglich ein paar kleine Salzseen gibt es im Himalaya und vieles stammt von den Salzseen in Tibet, daß lediglich über den Himalaya transportiert wird. Auch falsch ist, daß es, wie immer wieder angegeben im Bergbau in Minen abgebaut wird. Es ist ein Natursalz das in 250 Mio. Jahren alle Formen der Energie, die unser Körper braucht, in sich gespeichert hat. Zu 98% besteht Himalayasalz aus Natriumchlorid. Nur die restlichen 2% bestehen aus anderen Mineralien. Dabei handelt es sich um etwa acht unterschiedliche Stoffe (nicht um 84 verschiedene Substanzen, wie häufig angegeben). Salz, das alle Lebewesen existentiell benötigen. Die oft genannten Heilwirkungen werden aber immer noch heiß diskutiert und sind umstritten. So sollte sich jeder seine eigene Meinung bilden.

hier einmal einige Links zum Thema:

 
Vorbereitung

Dennoch möchte ich meine eigenen Erfahrungen hier weitergeben, die ich im Laufe der Zeit gemacht habe. Sie geben aber keinerlei Garantien und sind kein Heilversprechen. 

Sie legen zunächst einige Kristalle in einen verschließbaren Glasbehälter (Einmachglas etc.) und füllen dieses mit Quellwasser, stillem Wasser oder mit durch Umkehrosmose gereinigtem Wasser, bis zur Oberkante der Salzkristalle. Nach etwa 2-3 Stunden (oder über Nacht) haben Sie eine 26%ige Salzlösung, nämlich Sole (italienisch = flüssige Sonne), die Sie in einen anderen Glasbehälter umfüllen (Marmeladenglas etc. ). Mit dieser Salzlösung werden nun jegliche Anwendungen durchgeführt, d.h. Sie arbeiten nicht mit den Kristallen an sich, sondern mit deren Salzlösung (Sole). Die Kristalle sind bei einmaliger Prozedur nicht aufgebraucht, sondern werden zunehmend kleiner, d.h. Sie können so weiterverfahren, bis sie komplett aufgelöst sind und dann neue Steine verwenden.  
 
Sole-Kur  
Um Ihren Körper von Abfallstoffen zu reinigen und Ihren Stoffwechsel anzuregen, empfiehlt sich eine Sole-Kur. Hierfür nehmen Sie einen Teelöffel von der vorbereiteten Salzlösung vermischen sie in einem Glas mit Quellwasser, stillem Wasser oder levitiertem Wasser, oder mit durch Umkehrosmose gereinigtem Wasser und trinken das Glas, am besten morgens auf nüchternen Magen.  
 
Augen- und Nasenspülung, Gurgeln
Das Kristallsalz eignet sich auch zum Spülen von Nase und Augen. Es verleiht müden Augen neue Frische, und befreit Nase und Nasennebenhöhlen. Nehmen Sie erneut ein Glas stillem o.ä. lauwarmen Wasser und vermischen einen Teelöffel Salzlösung damit. Sie füllen die Flüssigkeit in eine Augenbadewanne. halten diese fest an das Auge und kippen den Kopf nach hinten_ Machen Sie das Auge auf und zu und spülen es auf diese Weise ca. 30 Sekunden, danach das andere Auge.  
Die restliche Flüssigkeit verwenden Sie für die Nasendusche, kippen den Kopf wieder nach hinten, lassen die Salzlösung in die Nase laufen und ziehen kräftig die Nase hoch. Dieser Vorgang eignet sich auch hervorragend zur Behandlung verstopfter Nasen. Sie können die Lösung auch in ein leeres Nasenspray einfüllen und verwenden. Auch Halsschmerzen können Sie durch Gurgeln lindern, dies aber auch täglich vorbeugend machen, um sich vor Halsinfektionen zu schützen.  
 
Zähneputzen
Sie können Zahnfleischentzündungen und Zahnstein vorbeugen, vorhandenen Zahnstein rückbilden und Ihre Zähne gründlicher reinigen, indem Sie morgens und abends ihre Zähne mit der 26%igen Salzlösung putzen.  
Einfach 5-10 Tropfen auf die Zahnbürste geben und normal putzen. Sollten Sie nicht ganz auf Zahncreme verzichten wollen, benutzen Sie erst diese und daraufhin die Salzlösung zum putzen. Man kann aber auch seine Zahncreme in einen kleinen Gefäß (mit verschließbaren Deckel) geben und dann mit dem Salz entsprechend anrühren.  
50ml Zahncreme = 13g feingemahlenes Salz entspricht einer 26% Salzlösung.  
 
Salzbad
Um sich gelegentlich etwas Gutes zu tun und den Körper, u.a. die Haut, gründlich zu reinigen, um Gift und Schlacke über die Haut auszuscheiden und Krankheiten schnell zu kurieren, sowie Ihrem Körper Energie zuzuführen, ist ein Salzbad zu empfehlen. Sie verteilen 1kg des Kristallsalzes in Ihrer Badewanne und füllen sie voll mit Wasser (nicht wärmer als 36°C!). Sie warten eine halbe Stunde bis sich die Kristalle aufgelöst haben, es ist jedoch nicht schlimm, wenn sich nicht alles komplett aufgelöst hat. Nun legen Sie sich für 30 - 45 Minuten in die Badewanne und genießen die wohltuende Entspannung.  
Noch besser bei einer Entspannungsmusik. Nach einer halben bis dreiviertel Stunde abtropfen (nicht abtrocknen), Bademantel anziehen und für 30 bis 45 Minuten ins Bett legen. Achtung: schwangere Frauen, Menschen mit Herz- oder Kreislaufleiden sollten max. 25 Minuten baden. Vorher mit dem Arzt besprechen.  
 
Sole-Inhalation
Anwendung bei Asthmatikern, chronischer Bronchitis und Sinusitis (Nebenhöhle-Entzündung: Ein bis zwei Liter Wasser in einem breiten Topf erwärmen, 10 bis 20 Gramm gemahlenem Kristallsalz oder 40 bis 80 ml Sole darin auflösen, und mit dem heißen Dampf 10 bis 15 Minuten inhalieren. Danach dauert es etwa 30 Minuten, bis die  
( Giftstoffe durch Schleim- und Sekretbildung) abgehustet werden können. Es kann täglich Mehrmals wiederholt werden.  
 
Kochen, Genuß und gesunde Ernährung  
Mit Verwendung von Kristallsalz und reinem Wasser in der Küche werden wir nicht allein das Essen genießen, sondern einen wichtigen Schritt in Richtung Vorbeugung gegen Krankheiten tun. Da wir mit zwei wichtigen ursprünglichen Elementen unseres Lebens, nämlich und Salz, kosmische Sonnen- und Erdenenergie, die wir brauchen., aufnehmen. Die unter Punkt 1 vorbereitete Lösung, eignet sich bestens zum Würzen jeglicher Speisen, ob bei der Zubereitung im Kochtopf oder zum nachwürzen auf dem Teller. Sollten Sie mit dem Salz in flüssiger Form nicht zurechtkommen, können Sie das gemahlene Kristall- Salz, das etwa die gleiche Größe hat, wie das raffinierte Salz benutzen. Es neutralisiert den Darm und hilft bei Darmbeschwerden aller Art.  
 
Wasser
Unser Körper besteht aus 70%, das Gehirn aus 85% und die Bandscheibe ebenfalls aus 85% Wasser. Ohne Wasser gibt es kein Leben Wir müssen jeden Tag mindestens 2 Liter Quellwasser zu uns nehmen, um den gesamten Körper einerseits Energie zuzuführen und ihn andererseits zu entgiften und zu entschlacken. Quellwasser ist das höchste, natürlichste und energiereichste Wasser, das unserem Körper als der Hydrolyse und des statischen Energiepotentials Energie zuführt. Wir. sollten beim Wasser beachten, ob es chemisch durch Umkehrosmose gereinigt oder durch physikalische Levitation mit Quarzkristallen energetisch geladen ist. Auf jeden Fall wollten wir aber nur Wässer zu uns nehmen, die nicht mit Schadstoffen belastet sind, und wenige Mineralien aufweisen.

Comments